Glücksfellchen

 

Notfellchen haben eine Chance bekommen


Wir sind sehr glücklich, wenn wir für unsere Notfellchen ein schönes, neues Zuhause finden. Und wir freuen uns sehr, wenn die neuen Besitzer uns mit Fotos und Berichten weiter an dem Katzenleben teilhaben lassen. Denn mit diesen Tieren haben wir eine Zeit lang unser Leben geteilt und sie werden immer in unseren Herzen sein.


Tiger
Ganz anders als der Name es vermuten lässt, ist Tiger eine schwarze Katzendame und mit 10 Jahren auch nicht mehr die Jüngste. Nach dem Tod des Besitzers wurde sie zum Glück von einer Verwandten aufgenommen. Doch schnell stellte sich heraus, dass Tiger sehr unter dem vorhandenen Hund und Katze zu leiden hatte und die Situation für sie untragbar war.
Dafür stimmt jetzt  im neuen Zuhause wieder alles. Ein ruhiger Haushalt, mit der vorhandenen Katze kann man sich arrangieren und der Mensch teilt die Liebe und Aufmerksamkeit gerecht auf. So können es noch viele schöne Jahre werden.


Cleo
Nach dem Tod des Besitzers blieb Cleo alleine zurück und kein Verwandte konnte sie dauerhaft aufnehmen und ihr ein neues Zuhause bieten. Mit 5 Jahren war sie auch noch nicht alt aber eben kein süsses Katzenkind mehr. Einem Ehepaar war das egal und jetzt geniesst Cleo Zuwendung und Streicheleinheiten im Doppelpack.


Feline, Wuschel und Max
Diese 3 haben ihr Zuhause verloren, weil ihre Besitzerin verstorben ist.
Für Wuschel und Max fand sich schnell ein Interessent und beim ersten Besuch war schon alles klar, da Wuschel mit einer Charmeoffensive direkt sein Herz erobert hat. Max ist der schüchterne Typ,  aber natürlich durfte auch er mit umziehen. Die Bilder zeigen, dass die Beiden so richtig angekommen sind.

Bei Feline war es schwieriger, da sie mit 15 Jahren schon eine ältere Katzendame ist. Niemand interessierte sich für sie. Da sie nach dem Auszug von Wuschel und Max nicht alleine in einer leeren Wohnung zurück bleiben konnte, fand sich eine Pflegestelle, die sich sehr liebevoll um Feline bemüht und auch schon manchen Arzttermin mit ihr wahrgenommen hat. Es ist schön zu sehen, wie Feline diese Zuwendung geniesst. Nach dem Tod der Besitzerin hatte sie eine sehr schwere Zeit und hat dann einen Menschen gefunden, der ihr den Lebensmut wieder gegeben hat.  Durch diese Fortschritte ermutigt, aber nach reiflicher Überlegung stand fest, aus der Pflegestelle wird eine neues, endgültiges Zuhause. Was besseres konnte Feline nicht passieren.


Duchesse und Toulouse
Die Beiden hatten keinen leichten Start ins Leben. Ihre Mutter wurde erst wenige Stunden vor der Geburt eingefangen und musste sich bis dato alleine durchschlagen.

Duchesse und Toulouse kamen mit Ataxie zur Welt, das ist eine körperliche Behinderung die sich auf den Gleichgewichtssinn der Katzen auswirkt. Zum Glück war es eine leichtere Form, sodass sie mit Fressen oder Klogang keine Probleme hatten. Dennoch ist ein Leben mit ungesichertem Freigang nicht möglich, eine reine Wohnungshaltung aber nicht förderlich für die Entwicklung der Katzen.

Eine wunderbare Lösung fand sich für das Geschwisterpaar in Siegburg. Eine Besitzerin, die alles für ihre Tiere tut und ein katzensicherer Garten. Schnell würde auch Freundschaft mit den vorhandenen Tiere geschlossen.


Amando heißt jetzt Otis und hat auf seiner Pflegestelle ein neues Zuhause gefunden. Keiner hatte diesen lieben und verschmusten Kerl vermisst, nachdem wir ihn als Fundtier aufgenommen haben. Schon nach wenigen Tagen ist sein Pflegefrauchen seinem Charme erlegen und konnte sich nicht mehr vorstellen,  ihn wieder herzugeben. Jetzt hat er ein wirklich liebevolles Zuhause gefunden.


Lena
Von ihren Besitzern einfach auf die Strasse gesetzt, ganz auf sich alleine gestellt und fast blind. Nur doch Zufall fiel auf, dass sich niemand mehr um die Katze kümmert.
Jetzt braucht sich Lena keine Gedanken mehr um die Versorgung zu machen. Sie bereichte das Leben einer alleinstehenden Dame und bekommt viel Liebe und Streicheleinheiten. Für beide ein Gewinn.


Minka
Von uns aus schlechten Verhältnissen rausgeholt und direkt ins neu Zuhause gezogen. Die Liebe und Fürsorge dort macht die Zeit, in der die Katze sehr gelitten haben, musste schnell vergessen.


Sharky
beim Auszug von den Besitzern "vergessen", mit vereiterten Zähnen nicht in der Lage richtig zu fressen und trotz Schmerzen, die sicherlich unerträglich gewesen sein müssen, immer nur lieb. Als das hat sie hinter sich gelassen und das Herz einer ganzen Familie erobert. Jetzt gibt es jede Menge Hände, die den Wunsch nach Streicheleinheiten nur zu gerne erfüllen.


Tiffy und Duffy
mit gerade mal 5 Wochen ist dieses zauberhafte Geschwisterpaar in einem Karton ausgesetzt worden. Zum Glück wurden sie rechtzeitig entdeckt und konnten vor dem sicheren Tod gerettet werden. Viel zu früh von der Mutter getrennt aber aufgenommen von 4 etwas älteren Kitten auf der Pflegestelle lernten sie was eine Katze fürs Leben so braucht. Nachdem sie jetzt alt genug waren, durften sie in ihr neues Zuhause einziehen und werden das Leben ihrer Besitzer sicher auf den Kopf stellen.


Cooper und Dobby

Durch Zufall wurde ihre trächtige Mutter rechtzeitig entdeckt und konnte ihre Kinder in menschlicher Obhut zur Welt bringen. Somit hatten die beiden einen guten Start in ihr Leben und haben lange mit Mutter und Geschwister auf der Pflegestelle zusammen gelegt. Zu zweit durften sie jetzt in ein neues Zuhause ziehen, wo schon ein Kater als Gesellschaft auf sie wartet. Dieser hatte kurz zuvor seine Partnerin verloren und trauerte gemeinsam mit seinen Menschen sehr. Jetzt ist wieder Leben ins Haus eingekehrt.


Molly

 

Mit ihren Kindern einfach ausgesetzt und von den Menschen verlassen, doch schnell gab es für Molly ein Happy-End. Schnell fand sich eine liebe Familie, die ihr ein neues Zuhause gab. Mit dem Familienhund war die Randordnung schnell geklärt und beide haben sich gut aneinander gewöhnt. Mit dem Kater Gismo wird es auch immer besser, gemeinsame Mahlzeiten werden morgens und abends schon eingenommen.


Molly (die 2.)

Unser Fundtier aus Düren schien niemand zu vermissen, was wir gar nicht verstehen können, da sie wahnsinnig lieb und zutraulich ist.

Jetzt freut sich eine tolle Familie und ein sozialer Kater, dass Molly bei ihnen eingezogen ist und Molly dankt es mit tiefer Zuneigung und das schon nach ganz kurzer Zeit.


Pussy

 

Text folgt


Bonny und Söckchen

Text folgt