Der Vorsitzende Günther Hamboch zu Gast: Die Erlöse aus den Verkäufen von Tanja Fey gingen zugunsten ihrer Tiernothilfe  Foto: heb

Der Frühlingsbasar an Palmsonntag war der Start des Heimat- und Geschichtsvereins in die neue Saison im Heimatmuseum. Auf Handarbeit legten die Organisatoren rund um den Vorsitzenden Günther Hamboch dabei wie immer besonderen Wert.

„Die Marktware sollte es eben nicht überall zu kaufen geben oder aus China stammen“, erklärt Hamboch. So unterstützt der Verein mit seinen Märkten auch immer regionale Hersteller und Organisationen. „In diesem Jahr ist zum Beispiel erstmals die Tiernothilfe Niederzier mit einem Stand vertreten“, berichtet der Vorsitzende. Dort stellte Tanja Fey die Arbeit der Nothilfe rund um Streuner und Katzensuchdienst vor und verkaufte auch Haustierprodukte.